hirsefeld-glutenfreies-brot2.jpg

Brot mit Sonnenblumenkernen, glutenfrei


Brot mit Sonnenblumenkernen - ein glutenfries Brot mit Biss. Die Sonnenblumenkerne machen das Brot besonders kräftig.


icon-glutenfrei-80-3c62f490.png
icon-vegetarisch-80-a6fcce68.png
icon-vegan-80-8779ffbe.png
icon-eifrei-80-7a7121e1_2.png
icon-milchproduktefrei-80-c29a4643.png
icon-sojafrei-80-415d13fa.png
icon-mandelfrei-80-226fd41f.png
icon-erdnussfrei-80-8825aeb6.png
icon-haselnussfrei-80-270b1472.png

brot-mit-sonnenblumenkernen-0be1e86b.jpg

Rezept Details

  • Vorbereitungszeit:
    ca. 15 Minuten
  • Backzeit:
    ca. 1 Stunde
  • Gesamtzeit:
    ca. 2 Stunden 15 Minuten
  • Für 4 Personen

Zutaten


Zubereitung

  1. Lauwarmes Wasser in einer Schüssel bereitstellen. Hefe, Essig und Reissirup in das Wasser einrühren und so lange stehen lassen, bis die Hefe anfängt zu schäumen.
  2. Die verschiedenen Mehle mit Salz in einer zweiten Schüssel verrühren.
  3. Das Mehlgemisch in das Hefewasser geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes 3 Minuten kneten. Das Mehl sollte sich vollständig mit der Flüssigkeit verbunden haben.
  4. Öl und die Sonnenblumenkerne in den Teig einrühren.
  5. Teig mithilfe des Teigschabers in eine gefettete Brotbackform füllen. Teigoberfläche mit Öl glatt streichen und dreimal quer einritzen.
  6. Brotteig zum Aufgehen an einen warmen Ort stellen, bis sich der Teig um 1/3 vergrößert hat. Dies kann bis zu einer Stunde dauern.
  7. Brotteig im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene 10 Minuten bei 200 °C backen. Danach die Temperatur auf 180 °C herunterstellen und weitere 50–60 Minuten backen.
  8. Fertig gebackenes Brot aus der Form nehmen und auf einem Rost o. ä. für ca. 1 Stunde auskühlen lassen. Das Brot nicht aufschneiden, bevor es ausgekühlt ist.

Tipp

Wer das Brot gern etwas würziger mag, röstet die Sonnenblumenkerne in einer heißen Pfanne ohne Fettzugabe und mischt sie dann erst unter den Brotteig. Der Teig geht dann allerdings durch die heißen Kerne sehr schnell auf.


Der Verwendung von Maismehl haben wir auf der Kochwerte-Seite  einen umfangreichen Artikel gewidmet. Hier geht es zum Artikel.


empty